Handel im Wandel

12 A lter M arkt I H andel im W andel um „einmal voll“ zu signalisieren. Die Arbeit verrichtete selbstverständlich ein Tankwart der etwa 20- bis 25-kopfigen Belegschaft von Karl Rocker jun. († 1995). Etwa bis 1975 konnte dort noch Benzin gezapft werden, wie Horst Folkers und Jürgen Willms wissen, die sich von Karl Rocker als Einzelhandelskauf- mann ausbilden ließen. Auch Musikinstrumente und Nähmaschinen gehörten zum Warensortiment. Beim Kauf von Nähmaschinen war ein kurzer Einarbei- tungskurs gar inbegriffen. Service gehörte schließlich mit zum Geschäft, das in diesem markanten Gebäude seit über 40 Jahren ein völlig anderes ist: Schloss-Apotheke und Me- dizin (über Seiteneingang). Der Nachbarkomplex Nr. 2 hat seit Kriegsende verschiedene Nutzungen erfahren. Die „Karri- ere“ begann mit Möbeln, doch überwiegend kam hier die Gastronomie zur Geltung, wie der Auflistung auf der vorherigen Seite (rech- te Spalte) zu entnehmen ist. Zu bundeswei- tem Einstieg in die Kriminalgeschichte kam es am 30. Oktober 1980, ausgelöst durch eine Brandstiftung, wie ab nächster Seite („Der Alte Markt als Schauplatz eines berühmten Kriminalfalls“) beschrieben. Das Haus mit der Nummer 3 bildet am Alten Markt ein Schwergewicht in Sachen Gaststätte und Hotel: „Schwarzer Adler“ und „Jever Fass“. Am längsten, nämlich 22 Jahre, führte dort Jan Groenewold Regie. Der Hotelbereich soll bis Ostern 2019 von sieben auf 22 Zimmer durch einen dreigeschossigen Anbau erwei- tert werden. Die Gastronomen, die im „Schwarzen Adler“ Verantwortung getragen haben, waren offen- sichtlich auch außerhalb ihres eigentlichen Zuständigkeitsbereichs gefragt. Nebenbei Vereine geführt Regina Warrings weiß noch, dass ihr Va- ter Willy Neugebauer 1964 als Gastwirt des „Schwarzen Adlers“ bei den Schützen am bes- ten ins Schwarze getroffen hat und somit ein Jahr lang als Jevers Schützenkönig regierte. Im Hotel „Zum schwarzen Adler“ erfolgte am 21. Oktober 1898 die Gründung des „Verein der Wirthe von Jever und Jeverland zu Je- ver“. Jan Groenewold († 2008) leitete den Gaststätten- und Hotelverband von 1969 bis 1983, war später Vorsitzender des Jeverlän- der Rennvereins (1990 – 1998). Die Häuser (von links) Alter Markt 1 (Schloss-Apotheke), 2 („chill out“, jetzt „La Vie“) und 3 („Schwar- zer Adler“ und „Jever Fass“).

RkJQdWJsaXNoZXIy MTUzODc=